WER WIR SIND

Wir bieten Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen ein Zuhause auf Zeit, in dem sie Wärme, Unterstützung und Zuwendung erfahren und begleiten sie auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

1950 wurde St. Josef in Heudorf von den Immakulataschwestern des Klosters Brandenburg/Iller e.V. gekauft, nach und nach aufgebaut und weiterentwickelt. 1974 wurde dann die Edith-Stein-Schule eingeweiht und es konnten bis zu 130 Kinder in der Jugendhilfeeinrichtung betreut und beschult werden. Wie der Hl. Fidelis haben auch die Schwestern nach dem Grundsatz gelebt und gearbeitet, für die „Ärmsten der Armen“ da zu sein.

Im Jahr 2006 gründeten die Schwestern die Theresia-Hecht-Stiftung und damit auch die gem. St. Fidelis Jugendhilfe GmbH. Aber auch nach der Übergabe unterstützen uns die Schwestern nach wie vor, vor allem im Bereich der Seelsorge.

Unsere Angebote sind eng miteinander verbunden und bestehen aus:

  • Stationären Hilfen
  • Teilstationären Hilfen
  • Edith-Stein-Schule