FINKA

FINKA steht für Familienberatung, Inobhutnahme, Notaufnahme, Klärung und Auszeit.

Für maximal 3 Monate finden Kinder und Jugendliche auf unserer FINKA eine schnelle Aufnahme. Während dieser Zeit kann sich die häusliche akute Krisensituation entspannen. Mit viel Einfühlungsvermögen gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die außerordentliche Situation ein. Ein wesentlicher Aspekt dieses Angebotes liegt darin, dass der Aufenthalt auf der FINKA in Kombination mit der familienberatenden Unterstützung zur Klärung des weiteren Weges des Kindes dienen soll.

Eine Aufnahme kann jederzeit kurzfristig im direkten Kontakt zwischen dem Sozialdienst, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FINKA und der Bereichsleitung erfolgen.

Theresia Hecht Stiftung